Facebook dreht GoodBuzz.de den Saft ab: Viel gelernt und hochmotiviert für Neues

Das Bibel Lab ist nach wie vor auf der Suche nach guten Ideen, Menschen und Möglichkeiten, um die Sache Gottes im Internet voran zu bringen.

2015 beobachteten wir den Aufstieg von Buzzfeed über viralen Content: Inhaltsstücke, die ohne eigenes Medienportal Verbreitung finden, weil sie so gut sind, dass Sie von selbst über die Sozialen Medien geteilt werden und Reichweite schaffen.

Diesen Effekt wollten wir für die Sache Gottes nutzen: Wir suchten Leute und begannen mit der Arbeit an GoodBuzz.de. Doch als wir im Januar 2018 damit, die Koffer voll guter Listicles, unseren Aufschlag in der Sozialen Welt machten, war die Chance vorbei. Facebook veränderte 2016 und 2017 seinen Algorithmus so, dass geteilte Medienartikel, die in den Jahren vorher super geteilt und geklickt wurden, kaum noch bei anderen Nutzern angezeigt wurden.

Stattdessen hält Facebook heute die Hand auf und sagt: Wenn du willst, dass jemand deine geteilten Artikel sehen kann, musst du uns bezahlen. Die Verbreitung von Medien über Facebook, so hört man es branchenweit, ist tot.

Schade. Wegen dieser radikalen Änderung bekommen missionarische Artikel auf Facebook keine Reichweite mehr. GoodBuzz.de wird deshalb ab Oktober 2018 keine neuen Artikel mehr veröffentlichen. Besonderer Dank geht an Georg Stefanowitsch, der GoodBuzz mit aufgebaut hat und an das Team!

Natürlich bleibt GoodBuzz.de im Internet: Damit die Artikel weiter gelesen werden und für andere zum Segen werden können!

Gleichzeitig sind wir hochmotiviert, Neues für Gott auszuprobieren. Wir sind bereit, begabte Leute einzustellen, die im Internet etwas für Gott bewegen wollen. Klappt das eine nicht, klappt vielleicht das andere. Siehe auch unsere Philosophie in unserem Strategiepapier.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Ideen? Willst du mitmachen? Dann schreib uns an bewerbung@bibel-lab.de .

 

Bibel.LAB